BELLO DA MORIRE


(Song läuft begleitend in Mono)

BELLO DA MORIRE – Zum Sterben schön

…heisst es in der herrlichsten aller Sprachen, und schon gesprochen klingt das bereits wie Musik. Wenn dazu noch verzaubernde Mandolinen–Melodien den Bogen vom Mittelmeer zur wahnsinnlichsten Stimme Ostwestfalens spannen, gestützt auf feinst handwerklichem und herzhaft energetisch beseeltem Sound, löst es schiere Freude aus!

Nach dem Appetizer–Vorspiel im Eiscafe entführt uns die Geschichte, leidenschaftlich losgelöst gesungen und vor purer Romantik prickelnd, in „la notte italiana“, – die italienische Nacht!

Ein Stück vom Glückskuchen, „la dolce vita“, mediterranes Lebensgefühl wird hier unmittelbar auf deutsche Balkone, Terrassen und in Gärten transportiert, vor allem aber in die Herzen der Hörer.

Mit den passenden Zutaten wie italienischer Musik, mediterraner Küche, entsprechenden Getränken und natürlich möglichst an wärmeren Abenden mit geliebten Partnern, mit ein wenig Phantasie und Kreativität also, kann jeder Mensch, auch daheim, in diesem Sinnesrausch wandeln.
Soll heissen:
Hey, das Paradies liegt hier zu Euren Füßen, – Ihr müsst es nur entdecken und Euch ein wenig darin einrichten! Dazu möchte dieser Song Euch mitnehmen…

Veröffentlicht hat WAHNSINNLICH diese Single im Juni 2012, die eigentliche Geburtsstunde des Songs liegt allerdings schon viel länger zurück: Mitte der Neunziger hat eine gute alte Freundin Mickey vom Wohlklang der italienischen Sprache überzeugen wollen und hauchte ihm ein: „Bello da morire“ ins Ohr, übersetzt: „Zum Sterben schön“! Er war sofort überwältigt und wusste: „daraus machst du irgendwann ein Lied“, – klang es doch schon gesprochen bereits wie verheissungsvollste Musik.

Durch seine vielen folgenden Jahre der Tätigkeit mit ALBANO CARRISI bekam er natürlich direkten und intensiven Zugang zur italienischen Kultur, was sogleich diese Songidee beeinflußt und genährt hat: Mandolinen, la „dolce vita“, Opernarien, Canzone Napoletana und überhaupt all seine Erfahrungen in „Bella Italia“, zumeist im Süden des Stiefels.

BELLO DA MORIRE

Wir hatten nie `ne bessere Chance
Seelencrash und in Sommertrance
Deine Blicke, Amor`s Pfeile, im Eiscafe
„Ciao, Bella, Signorina, comme va, tutto-okay?“
Und schon bereit ein Stückchen Ewigkeit zu spür`n
Ungehemmt sofort den süssen Honig zu probier`n

Kein Wunder, ganz einfach
Wir beide und Amor lacht
Und schon hoffnungslos verlor`n
Studier mich, probier mich
Verführ mich und verlier Dich
Das ist wie zum Sterben schön
Bello da morire, bello da morire…

Die italienische Nacht – hat uns den kleinen Tod gebracht
Wenn ein Herz vor Freude lacht…

Kein Traum, wahnsinnlich
Du küsst mich zum Genie
Venus taucht und badet uns in ihrer Phantasie

Kein Wunder, ganz einfach
Wir beide und Amor lacht
Und schon hoffnungslos verlor`n
Studier mich, probier mich
Verführ mich und verlier Dich
Das ist wie zum Sterben schön
Bello da morire

(mmmmhhhhhh, sei pazzo)

La Dolce Vita auf dem Balkon
Der Prosecco – Korken knallt davon
Und Enrico singt dazu
Von der Liebe und ich platz vor Glück

Diese Zeit vergess ich nie, nein, diese Zeit vergess ich wirklich nie
Diese Lust hört niemals auf, der Vesuv im Bauch

Kein Wunder, ganz einfach
Wir beide und Amor lacht
Wir sind hoffnungslos verlor`n
Studier mich, probier mich
Sezier mich und verlier Dich
Das ist wie zum Sterben schön
Bello da morire, bello da morire
Bello da morire, bello da morire…

(ma que fai)